• BESTELLUNG: 05661 - 92 62 0Bestellung einfach telefonisch aufgeben
  • INDIVIDUELLE BERATUNGWir nehmen uns Zeit für Sie
  • SCHNELLE LIEFERUNGBlitzschnell bei Ihnen zu Hause
  • KOSTENFREIER RÜCKVERSANDEinkauf mit Umtausch Service

Jagd Revier pachten

Ein Jagdrevier zu pachten ist für viele Jäger eine wichtige Möglichkeit, ihrer Leidenschaft nachzugehen. Doch was genau bedeutet es, ein Jagd Revier zu pachten? Wir geben Ihnen einen Einblick in das Thema Jagdrevier, Jagdmöglichkeiten für Jäger und Jungjäger und klären Sie über die rechtlichen Vorgaben auf, die beim Jagd Revier pachten zu beachten sind. Außerdem erfahren Sie, wie Sie bei der Suche nach passenden Jagdrevieren vorgehen können und an welche Stellen Sie sich wenden sollten.

 

Was versteht man unter Jagd Revier pachten?

Als Jagd Revier pachten bezeichnet man die Vergabe des Jagdausübungsrechts durch den Inhaber des Jagdrechts an einen oder mehrere Jagdscheininhaber. In Deutschland gilt das Revierjagdsystem, bei dem der Inhaber des Jagdrechts automatisch über ein Eigenjagdrevier verfügt, wenn er ausreichend zusammenhängende Fläche besitzt. Für Grundeigentümer, deren Flächen nicht die Mindestgröße für ein Eigenjagdrevier erreichen, besteht die Pflicht zur Mitgliedschaft in einer Jagdgenossenschaft. Innerhalb einer solchen Genossenschaft wird ein Gemeinschaftsjagdrevier gebildet, das in der Regel die Gemeindegrenzen umfasst und eine Mindestgröße von 250 Hektar aufweist. Die Bedingungen für die Bildung eines Eigenjagdreviers sind in den Landesjagdgesetzen festgelegt. Auf dieser Fläche dürfen die Revierinhaber und -pächter der Jagdausübung nachgehen.

 

Rechtliche Vorgaben zum Jagd Revier pachten

Beim Jagd Revier pachten gibt es einige rechtliche Vorgaben, die unbedingt zu beachten sind. Aktive Jäger sollten mit den rechtlichen Vorgaben von Jagdrevier Verpachtungen vertraut sein.

  • Um ein Jagd Revier pachten zu können, müssen Sie im Besitz eines gültigen Jagdscheins sein und mindestens drei volle Jagdjahre nachweisen. Diese Jagdjahre müssen nicht gezwungenermaßen aufeinander folgen. Auch reicht es aus, wenn Sie über einen Jagdschein verfügen, sogar dann, wenn Sie die Jagd in dieser Zeit nicht aktiv ausgeübt haben.
  • Die maximale Pachtfläche für einen Jäger als Einzelperson beträgt bundesweit 1.000 Hektar. Diese Flächen werden fest im Jagdschein vermerkt. So kann die Kontrolle über die bereits gepachtete Fläche gewährleistet und die berechtigte Jagdausübung des Revierinhabers gegenüber den Kontrollorganen nachgewiesen werden.
  • Bei Jagdrevier Verpachtungen werden die maximale Anzahl von Pächtern pro Jagdrevier sowie die Pachtdauer in den Landesjagdgesetzen festgelegt. Das Bundesjagdgesetz empfiehlt beim Jagd Revier pachten übrigens eine Pachtdauer von neun Jahren.
  • Verträge für Jagdrevier Verpachtungen müssen schriftlich abgeschlossen und den Jagdbehörden gemeldet werden. Alle weiteren Regelungen werden im Jagdpachtvertrag festgehalten. Das Vertragsrecht des bürgerlichen Gesetzbuches dient hierbei als Grundlage.

 

 

Wie funktioniert die Jagdrevier Suche?

Starten Sie mit Ihrer Jagdrevier Suche, wissen viele Jäger, insbesondere Jungjäger, nicht, wie sie die Jagdrevier Suche angehen sollen. Jungjäger verfügen oft noch nicht über die richtigen Kontakte, um zu erfahren, wenn andere ein Jagdrevier zu verpachten haben. Es gibt jedoch einige Tipps, die wir Ihnen an die Hand geben möchten, wenn Sie auf Jagdrevier Suche sind.

Welches Jagdrevier ist das richtige?

Bevor Sie ein Jagd Revier pachten, sollten Sie sich Gedanken machen, wie und welche Wildarten Sie jagen möchten. Überlegen Sie sich also zunächst, welches Wild Sie jagen möchten. Schwarzwild? Rotwild? Oder ganz andere Wildarten? Denn von der Wildart hängt es schlussendlich ab, ob Sie sich bei der Jagdrevier Suche auf ein Wald-, Feld- oder doch ein kombiniertes Wald-Feld-Revier konzentrieren.

Hören Sie sich aktiv um

Möchten Sie ein Jagd Revier pachten, fliegt das Jägerinnen und Jägern meist nicht einfach so zu. Um geeignete Jagdgelegenheiten zu finden, sollten Sie mit Landwirten, Naturschutzverbänden oder auch Mitgliedern von Jagdgemeinschaften aus dem Landkreis in Kontakt treten. Ob Sie dabei den Landwird beim Bestellen der Felder ansprechen oder im Jagdfachgeschäft in Ihrer Region nachfragen, ist dabei egal. Treten Sie in Aktion, denn nur so besteht die Möglichkeit, dass Sie einen Jagdpächter kennenlernen oder über Dritte Kontaktdaten von ihm erhalten.

Seien Sie Mitglied in einer Jagdgemeinschaft

Der erste und wichtigste Ansprechpartner bei der Suche nach einem Jagdrevier ist natürlich der örtliche Jagdverein, die örtliche Kreisjägerschaft oder der Landesjagdverband. Hier treffen Sie auf viele Gleichgesinnte und können Kontakte knüpfen, um ein geeignetes Jagdrevier zu finden und das Jagd Revier pachten zu können. Insbesondere als Jungjäger macht es Sinn, Mitglied im Landesjagdverband Ihres Bundeslandes zu sein. Durch Ihre Mitgliedschaft im Landesjagdverband sind Sie automatisch auch Mitglied im örtlichen Hegering. Stammtische, bei denen Sie andere Jäger und Pächter kennenlernen, sind üblich und finden meist regelmäßig statt.

Jagd Revier pachten: An diese Stellen können Sie sich wenden

  • Landesjagdverband
  • Örtlicher Jagdverein
  • Kreisjägerschaft
  • Örtliches Forstamt oder Kreisforstverwaltung
  • Landwirte in der Region
  • Bürgermeister oder Gemeindevertreter
  • Jagdgeschäfte
  • Untere Jagdbehörden
  • Hegegemeinschaften
  • Schießstand

 

 

Begehungsschein für Jagdrevier

Häufig kommt beim Thema Jagd Revier pachten auch die Frage nach dem Begehungsschein für ein Jagdrevier auf. Verfügen Sie über kein eigenes Revier, sind Sie also weder Pächter noch Eigenjagdbesitzer, haben Sie die Möglichkeit, in einem fremden Revier mit einem Begehungsschein zu jagen. Als "Begehungsscheininhaber" gibt es zwei Möglichkeiten in einem Jagdrevier jagen zu dürfen.

Unentgeltlicher Begehungsschein für Jagdrevier

Im ersten Fall werden Sie eingeladen, was telefonisch, mündlich oder schriftlich erfolgt und Ihnen die Berechtigung für das Jagen in einem bestimmten Gebiet erteilt. In diesem Fall handelt es sich dann um "Begehungsscheine". Wie lange Ihr Begehungsschein für das Jagdrevier gilt, ist unterschiedlich. Sie können einen dauerhaften Begehungsschein erhalten, aber auch einen, der nur für einen Tag gilt. Das liegt ganz in der Entscheidung des Einladenden. Achten Sie bitte darauf, dass Sie im Falle einer mündlichen Jagderlaubnis vom Revierinhaber oder einem anderen Pächter des Reviers begleitet werden müssen. Wichtig ist, dass Sie im Falle einer Jagdeinladung die Zustimmung aller Revierinhaber und -pächter zur Jagd haben müssen. Haben nicht alle Pächter schriftlich oder mündlich ihre Erlaubnis zum Jagen erteilt, begehen Sie Jagdwilderei, da Sie so das Jagdausübungsrecht der Pächter verletzen, die Ihrer Einladung nicht aktiv zugestimmt haben.

Entgeltlicher Begehungsschein für Jagdrevier

Im Gegensatz zum unentgeltlichen Begehungsschein verschafft Ihnen ein entgeltlicher Begehungsschein eine Art "Pächterstatus". Sie haben viele Verpflichtungen und es gelten einige Vorschriften für Sie, die Pächtern und Mitpächtern in der Regel auferlegt werden. Erkundigen Sie sich über die Bestimmungen in Ihrem Bundesland, da es landesweite Unterschiede gibt. Teilweise müssen Sie mit einem entgeltlichen Begehungsschein jagdpachtfähig sein. Das bedeutet, dass Sie drei Jahres-Jagdscheine gelöst haben müssen. Anders als beim unentgeltlichen Begehungsschein muss die entgeltliche Jagderlaubnis schriftlich erfolgen.

 

Jagdrevier pachten 2023, Jagdrevier pachten 2024 - Was hat sich geändert?

Vergleicht man das Jagdrevier pachten 2023 und das Jagdrevier pachten 2024 miteinander, haben sich keine Änderungen ergeben.

 

Wer erhält die Einnahmen aus Jagdpacht?

Die Einnahmen aus Jagdpacht erhält die Jagdgenossenschaft.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
Alexander von Bülow, Forstmeister, Wilderer, Oberforstmeister, Dessin, Mecklenburg Bülow, Wilderer im Revier
Inhalt 1 Stück
19,95 € *
Jagd,Revier,Pirsch,Wild,Natur,Waidwerk,Augen Reviernotizen - Gert G. von Harling
Inhalt 1 Stück
19,95 € *
Jagdrevier, Lebensraum, Wildhege Lebensraum Jagdrevier - Michael Petrak
Inhalt 1 Stück
39,00 € *
Jagdgeschichten, Jagderzählungen, Revier, Feldrevier Dröge, Im Feldrevier und anderswo
Inhalt 1 Stück
6,99 € * 19,95 € *
Revierbuch,Erker,Rehwild,Rehbock,Trophäen, Erker - Das Revierbuch
Inhalt 1 Stück
18,00 € *
Schalenwild,Rotwild,Revier,Wildbiologie,Hege,Jagdpraxis Ein Jahr im Rotwildrevier
Inhalt 1 Stück
19,95 € *
Revier einrichten, Reviereinrichtungen, Rahn, Revier Rahn, Revier einrichten
Inhalt 1 Stück
9,95 € * 14,95 € *
Schild, Chef, Chef im Revier, Metallschild, AKAH AKAH Schild Chef im Revier
Inhalt 1 Stück
9,95 € *